Ana səhifə

Stand: Dezember 2015


Yüklə 5.67 Mb.
səhifə5/153
tarix11.05.2016
ölçüsü5.67 Mb.
1   2   3   4   5   6   7   8   9   ...   153

BB - Briefe, Tagebücher


Kaiserin Maria Theresia Briefe an ihre Kinder - Es liest Paula Wessely
Sprecher: Paula Wessely. Dauer: 33 Minuten.
Die Schauspielerin liest Briefe von der Kaiserin Maria Theresia (1717-1780) an ihre Kinder. Buch-Nr.: 43448.

Allilueva, Svetlana I.: Zwanzig Briefe an einen Freund


Sprecher: Ingeborg Kallweit. Dauer: 8 Stunden 58 Minuten.
Die nach Amerika emigrierte Tochter Stalins berichtet aus ihrem Leben. Der angesprochene Freund ist der Leser, der die Beichte ihres Lebens mit anhört. Das Buch ist weniger ein politisches Buch als das menschliche Dokument einer Frau, die im Schatten Stalins lebt und der politischen Maschinerie des totalitären Staates nicht entrinnen kann. Buch-Nr.: 43385.

Anonyma: Eine Frau in Berlin - Tagebuchaufzeichnungen vom 20. April bis 22. Juni 1945


Sprecher: Renate Lubowitzki. Dauer: 10 Stunden 3 Minuten.
Eine Frau schildert das Ende des Zweiten Weltkriegs in Berlin. Nicht das Ungewöhnliche wird in diesem einzigartigen Dokument geschildert, sondern das, was Millionen von Frauen erlebt haben: Zuerst das Überleben in Trümmern, ohne Wasser, Gas und Strom, geprägt von Hunger, Angst und Ekel, und dann, nach der Schlacht um Berlin, die Rache der Sieger. Buch-Nr.: 53260.

Aull-Fürstenberg, Margret: Lebenslüge Hitler-Jugend - Aus dem Tagebuch eines BDM-Mädchens


Sprecher: Birgit Machalissa. Dauer: 9 Stunden 18 Minuten.
Die Autorin erzählt über ihre Zeit als BDM-Mädchen und stellt die Schwierigkeiten der NS-Ideologie dar. Sie beschreibt offen und berührend ihren Weg in die Hitler-Jugend und wie sie sich von dieser Vergangenheit löste. Später erzählt sie in ihrem Buch von der Begegnung mit einer Jüdin am Budapester Mahnmal für NS-Opfer. Buch-Nr.: 46860.

Bachmann, Ingeborg: Kriegstagebuch - Mit Briefen von Jack Hamesh an Ingeborg Bachmann


Sprecher: Ursula Berlinghof, Matthias Hirth. Dauer: 2 Stunden 3 Minuten.
Die Tagebuchblätter aus dem Nachlass der bekannten Lyrikerin und Erzählerin (1926-1973) dokumentieren die schwierigen Lebensbedingungen in den letzten Kriegsmonaten in Österreich, aber auch die Glücksgefühle, überlebt zu haben und den Überschwang der ersten Liebe. Buch-Nr.: 52917.

Backmund, Norbert P.: Aus dem Tagebuch eines Mönches - Prämonstratenser von Windberg


Sprecher: Erich Schenk. Dauer: 7 Stunden 33 Minuten.
Sein teils autobiographisches, teils anekdotisches "Tagebuch eines Mönches" schrieb Pater Norbert Backmund, um das Bild derer zu korrigieren, die Mönche für verschrobene, anormale Menschen und Klöster für Stätten einer unnatürlichen Lebensweise und absoluter Lebensverneinung halten. Buch-Nr.: 41072.

Baker, Carlos Heard: Ernest Hemingway - Ausgewählte Briefe 1917 - 1961


Sprecher: Günter Rohkämper. Dauer: 19 Stunden 28 Minuten.
Biographisches Werk über den Literaten. Buch-Nr.: 50790.

Berger, Franziska: Tage wie schwarze Perlen


Sprecher: Katharina Boxberg. Dauer: 8 Stunden 30 Minuten.
Tagebuch einer jungen Frau aus Oberösterreich 1942-1945. Buch-Nr.: 51044.

Bernhard, Thomas: Der Briefwechsel


Sprecher: Andreas Ladwig. Dauer: 27 Stunden 16 Minuten.
In mehr als 500 Briefen, geschrieben zwischen 1961 und 1989, ausgetauscht zwischen dem österreichischen Autor Thomas Bernhard (1931-1989) und dem Leiter des Suhrkamp-Verlages Siegfried Unseld (1924-2002), wird ein Stück deutscher Kulturgeschichte lebendig. Buch-Nr.: 51982.

Bronnen, Barbara: Du brauchst viele Jahre um jung zu werden


Sprecher: Marion Bertling. Dauer: 5 Stunden 13 Minuten.
Ein Briefwechsel zwischen der 25jährigen Johanna und ihrer 75jährigen Großmutter über die Jugend, das Älterwerden, Erinnerungen aus der Kindheit und Freude und Leid des Alters. Buch-Nr.: 50907.

Camus, Albert: Reisetagebücher


Sprecher: Romain Fehlen. Dauer: 3 Stunden 41 Minuten.
Aufzeichnungen über Reisen nach Nord- und Südamerika, die den Autor (1913-1960) in einer seelisch und körperlich schwierigen Verfassung zeigen und uns ihm und seinem Werk näherbringen. Mit einer Einführung von Roger Quilliot. Buch-Nr.: 52641.

Christoph, Paul [Hrsg.]: Maria Theresia und Marie Antoinette - ihr geheimer Briefwechsel


Sprecher: Marielen Schlumberger. Dauer: 12 Stunden 38 Minuten.
Erstmals werden in diesem Band die intimen Briefe zwischen Maria Theresia (1717-1780) und Marie Antoinette (1755-1793) vorgestellt. Buch-Nr.: 42982.

Ebner, Jeannie: Erfrorene Rosen - Tagebucherzählung


Sprecher: Claudia Clemens. Dauer: 4 Stunden 50 Minuten.
"Tagebucherzählungen" nennt Jeannie Ebner (1918-2004) die Geschichten dieses Bandes - Tagebucherzählungen deshalb, da alle Texte aus Erlebnissen und Begegnungen der Autorin, aus flüchtig hingeworfenen Notizen und Gedankensplittern entstanden sind. Buch-Nr.: 44086.

Emir, Mehmet: Ich bin immer noch in Wien - Briefe an Mama und Papa in der Türkei


Sprecher: Christoph Prückner. Dauer: 4 Stunden 54 Minuten.
Emirs Briefe sind Zeugnisse der österreichischen Realität der letzten Jahrzehnte, kritische Betrachtungen zu der allzu oft durch ihre Stumpfheit und Kälte gekennzeichneten Politik und Gesellschaft. Der Ort seiner Jugend, seiner Sehnsucht, ist ihm unwiederbringlich entfremdet, Wien und Österreich sind zur immer wieder hinterfragten Alternativheimat geworden. Buch-Nr.: 51643.

Fraller, Elisabeth; Langnas, George [Hrsg.]: Mignon - Tagebücher und Briefe einer jüdischen Krankenschwester in Wien 1938-1949


Sprecher: Christine Renhardt, Bernie Feit. Dauer: 22 Stunden 14 Minuten.
Wien, 1938: Die jüdische Familie Langnas bemüht sich, das Land zu verlassen. Mignons Ehemann und die beiden Kinder können in die USA flüchten, während Mignon bei ihren Eltern in Wien bleibt. Sie beginnt als Krankenschwester für die Israelitische Kultusgemeinde zu arbeiten. Ihre Erlebnisse während des Krieges, die Befreiung und Nachkriegszeit hält sie in Tagebüchern und Briefen fest. Buch-Nr.: 50473.

Freud, Sigmund: Briefe und Selbstzeugnisse


Sprecher: Paul Hoffmann. Dauer: 1 Stunde 17 Minuten.
Wiener Arzt und Psychologe (1856-1939). Buch-Nr.: 41908.

Fröhlich, Hannelore: Spurensuche


Sprecher: Brigitte Slezak. Dauer: 5 Stunden 7 Minuten.
In einem Tagebuch hält die Autorin ihre Recherchen über ihren Vater fest, der in den Jahren 1938 bis 1941 120.000 Juden von Graz über die Grenze ins rettende Ausland gebracht haben soll. Buch-Nr.: 46966.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 1


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 40 Stunden .
Tagebücher 1924-1930 und frühe Erinnerungsblätter des NS-Propagandaministers (1897-1945), sowie eine umfangreiche Einleitung der Editorin. Fortsetzung bildet 53133: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 2.. Buch-Nr.: 52781.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 2


Sprecher: Hannes Andersen. Dauer: 38 Stunden 41 Minuten.
Dieser Band umfasst die Jahre 1931-1936, wobei leider 1934 (Röhm-Affäre) fast völlig fehlt und auch 1935 (Saar, Rheinland, Wehrpflicht) unvollständig ist. Fortsetzung bildet 53134: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 3.. Fortsetzung von 52781: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 1.. Buch-Nr.: 53133.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 3


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 37 Stunden 50 Minuten.
Dieser Band umfasst die Jahre 1937 bis 1939 mit Lücken: Österreich und Sudetenkrise, die im November 1937 begann. Der Anschluss Österreichs war am 28. März 1938. Die Münchner Konferenz im September 1938. Fortsetzung bildet 53136: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 4.. Fortsetzung von 53133: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 2.. Buch-Nr.: 53134.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 4


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 40 Stunden 22 Minuten.
Dieser Band umfasst die Jahre 1940 bis Juli 1941. Fortsetzung bildet 53139: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 1.. Fortsetzung von 53134: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 3.. Buch-Nr.: 53136.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 1


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 27 Stunden 45 Minuten.
Diktate von 1941. Fortsetzung bildet 53141: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 2.. Fortsetzung von 53136: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 1, Band 4.. Buch-Nr.: 53139.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 2


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 31 Stunden 41 Minuten.
Aufzeichnungen von Oktober - Dezember 1941: Den in den Winterkrieg übergehenden Russlandfeldzug, den Krieg in Nordafrika und im Dezember den Angriff der Japaner auf die USA und ihren Vormarsch im Fernen Osten. Fortsetzung bildet 53142: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 3.. Fortsetzung von 53139: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 1.. Buch-Nr.: 53141.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 3


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 30 Stunden 9 Minuten.
Dieser Band befasst sich mit der Fortsetzung des Winterkrieges an der Ostfront, der USA im Krieg und den Eroberungsfeldzügen der Japaner im Pazifischen Raum im Jahr 1942. Fortsetzung bildet 53135: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 4.. Fortsetzung von 53141: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 2.. Buch-Nr.: 53142.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 4


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 31 Stunden 46 Minuten.
Die Tagebuchaufzeichnungen Goebbels von April-Juni 1942. Fortsetzung bildet 53140: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 5.. Fortsetzung von 53142: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 3.. Buch-Nr.: 53135.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 5


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 30 Stunden 25 Minuten.
Juli bis September 1942. Fortsetzung bildet 53137: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 6.. Fortsetzung von 53135: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 4.. Buch-Nr.: 53140.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 6


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 25 Stunden 56 Minuten.
Dieser Band enthält die Aufzeichnungen von Oktober bis Dezember 1942: Die Wende des 2. Weltkrieges beginnt sich abzuzeichnen. Fortsetzung bildet 53149: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 7.. Fortsetzung von 53140: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 5.. Buch-Nr.: 53137.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 7


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 33 Stunden 31 Minuten.
Januar bis März 1943. Fortsetzung bildet 53138: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 8.. Fortsetzung von 53137: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 6.. Buch-Nr.: 53149.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 8


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 27 Stunden 1 Minute.
April bis Juni 1943. Fortsetzung bildet 53132: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 9.. Fortsetzung von 53149: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 7.. Buch-Nr.: 53138.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 9


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 30 Stunden 48 Minuten.
Die Tagebuchaufzeichnungen Juli bis September 1943. Fortsetzung bildet 53148: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 10.. Fortsetzung von 53138: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 8.. Buch-Nr.: 53132.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 10


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 28 Stunden 24 Minuten.
Oktober-Dezember 1943: Waffenstillstand und Kapitulation Italiens, Rückzugsschlachten an der Ostfront. Fortsetzung bildet 53147: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 11.. Fortsetzung von 53132: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 9.. Buch-Nr.: 53148.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 11


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 29 Stunden 11 Minuten.
Januar-März 1944: Winterkrieg in Russland, Landung der Alliierten in Italien, Warten auf die große Invasion in Frankreich. Fortsetzung bildet 53145: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 12.. Fortsetzung von 53148: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 10.. Buch-Nr.: 53147.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 12


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 29 Stunden 4 Minuten.
Der Band umfasst die Aufzeichnungen aus den Monaten April-Juni 1944. Fortsetzung bildet 53146: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 13.. Fortsetzung von 53147: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 11.. Buch-Nr.: 53145.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 13


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 29 Stunden 36 Minuten.
Juli-September 1944: Die Schlacht um Frankreich nach der Invasion alliierter Truppen in der Normandie ist voll entbrannt und führt auch schon ins Reichsgebiet, der Bombenkrieg eskaliert, die große Offensive der Roten Armee führt zum Durchbruch bei Baranow. Fortsetzung bildet 53143: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 14.. Fortsetzung von 53145: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 12.. Buch-Nr.: 53146.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 14


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 24 Stunden 50 Minuten.
Tagebuchaufzeichnungen von Oktober bis Dezember 1944. Fortsetzung bildet 53144: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 15.. Fortsetzung von 53146: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 13.. Buch-Nr.: 53143.

Goebbels, Joseph; Fröhlich, Elke [Hrsg.]: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 15


Sprecher: Uwe Wriedt. Dauer: 35 Stunden 26 Minuten.
Januar bis April 1945. Fortsetzung von 53143: Die Tagebücher von Joseph Goebbels - Teil 2, Band 14.. Buch-Nr.: 53144.

Gogh, Vincent van: Von Feuer zu Feuer - Sein Leben von ihm selbst berichtet. Aus den Briefen Vincent van Goghs ausgewählt und gestaltet von Hans Walter Bähr


Sprecher: Karl Schuster. Dauer: 11 Stunden 28 Minuten.
Hans Walter Bähr nahm eine Auswahl aus den Briefen des Malers (1853-1890) vor und lässt ihn mittels dieser Vorgehensweise sein Leben erzählen. Buch-Nr.: 41810.

Gogh, Vincent van: Van Gogh in seinen Briefen


Sprecher: Annemarie Treichler. Dauer: 13 Stunden 6 Minuten.
Die Briefe, die der Maler Vincent van Gogh an seinen Bruder Theo richtete, ergeben eine nahezu lückenlose Biographie von hohem literarischen Rang. Geht er doch nicht nur auf die äußeren Lebensumstände ein, sondern gibt sich und seinem Bruder Rechenschaft über sein künstlerisches Schaffen. Paul Nizons Auswahl hebt den werkgeschichtlichen und ästhetischen Aspekt in diesen Briefen besonders hervor. Buch-Nr.: 51582.

Goncourt, Edmond de; Goncourt, Jules de; Haffmanns, Gerd [Hrsg.]: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 3: 1861-1863


Sprecher: Birgit Krammer. Dauer: 26 Stunden 26 Minuten.
Sie verbrachten ihr Leben damit, ihr Leben zu erzählen. Die Brüder Edmond (1822-1896) und Jules (1830-1870) de Goncourt waren überall, wo das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Paris pulsierte. Band 3 der kompletten Tagebücher umfasst die Jahre 1861-1863. Fortsetzung bildet 52358: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 4: 1864-1868.. Fortsetzung von 52356: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 2: 1858-1860.. Buch-Nr.: 52357.

Goncourt, Edmond de; Goncourt, Jules de; Haffmanns, Gerd [Hrsg.]: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 4: 1864-1868


Sprecher: Birgit Krammer. Dauer: 23 Stunden 1 Minute.
Hier ist Band 4 der Tagebücher des Brüderpaares De Goncourt, sie umfassen die Jahre 1864-1868. "Die Wahrheit der Literatur ist tiefer, wirklicher als das richtige Leben." und "Nur die verachtete Literatur hat lesenswerte Autoren. Das Genie ist eine Neurose." Mit provokanten Aussagen zu Gesellschaft und Zeitgeist ihrer Epoche zeichnen sie ein aussagekräftiges, interessantes Bild ihres Lebens. Fortsetzung bildet 52359: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 5: 1869-1872.. Fortsetzung von 52357: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 3: 1861-1863.. Buch-Nr.: 52358.

Goncourt, Edmond de; Goncourt, Jules de; Haffmans, Gerd [Hrsg.]: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 2: 1858-1860


Sprecher: Bettina Rossbacher. Dauer: 20 Stunden 40 Minuten.
Sie haben den bedeutendsten französischen Literaturpreis gestiftet - aber ihre wichtigste literarische Hinterlassenschaft sind ihre Tagebücher: Die Brüder Edmond (1822-1896) und Jules (1830-1870) de Goncourt waren überall da, wo das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Paris pulsierte. Der zweite Band ihrer Tagebücher umfasst die Jahre 1858-1860. Fortsetzung bildet 52357: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 3: 1861-1863.. Buch-Nr.: 52356.

Goncourt, Edmond de; Goncourt, Jules de; Haffmans, Gerd [Hrsg.]: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 5: 1869-1872


Sprecher: Birgit Krammer. Dauer: 23 Stunden 14 Minuten.
Hier der Band 5 der Gebrüder De Goncourt, die vom Literarischen und dem Leben an sich in Paris berichten. "1870: Paris unter dem Schock der Nachricht der Niederlage des Kaisers. 1871: Bürgerkrieg samt Hungersnot ist unser Los. 1872: Flaubert erzählt mir von seinem tiefen Überdruss. Während ich ihm zuhöre, höre ich meine täglichen Gedanken." Fortsetzung bildet 52360: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben 1851-1896 - Band 6: 1873-1880.. Fortsetzung von 52358: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 4: 1864-1868.. Buch-Nr.: 52359.

Goncourt, Edmond de; Goncourt, Jules de; Haffmans, Gerd [Hrsg.]: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben 1851-1896 - Band 6: 1873-1880


Sprecher: Anna Morawetz. Dauer: 18 Stunden 49 Minuten.
Der vorliegende Band des Tagesbuchs behandelt Dreyfus´ Degradierung, den Tod von Dumas dem Jüngeren, Zola, etc. Eine "Sittengeschichte der französischen Literatur im Zeitalter des Positivismus" (Victor Klemperer). "Die Goncourts [...] hatten [...] ein untrügliches Gefühl für den Geist der kommenden Zeiten." (Rolf Vollmann) Fortsetzung bildet 52361: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben 1851-1896 - Band 7: 1881-1885.. Fortsetzung von 52359: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Band 5: 1869-1872.. Buch-Nr.: 52360.

Goncourt, Edmond de; Goncourt, Jules de; Haffmans, Gerd [Hrsg.]: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben 1851-1896 - Band 7: 1881-1885


Sprecher: Monika Köteles. Dauer: 20 Stunden 9 Minuten.
Die Tagebücher der Brüder Goncourt, die als "Genies des Klatsches" galten, "der Akzent liegt aber auf Genie. Man muss keine historische Patina abkratzen, das wirkt so, als wäre das Alles gestern Abend geschehen." (Wendelin Schmidt-Dengler) Dieser Band der literaturpreisstiftenden und über das pulsierende literarische Leben in Paris berichtenden Brüder umfasst die Jahre 1881-1885. Fortsetzung von 52360: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben 1851-1896 - Band 6: 1873-1880.. Buch-Nr.: 52361.

Goncourt, Edmond de; Goncourt, Jules de; Haffmans, Gerd [Hrsg.]: Journal - Erinnerungen aus dem literarischen Leben, 1851-1896 - Beibuch zum Journal


Sprecher: Birgit Krammer. Dauer: 4 Stunden 45 Minuten.
Beibuch zu den umfangreichen Tagebüchern der Brüder Edmond (1822-1896) und Jules (1830-1870) de Goncourt. Buch-Nr.: 52366.

Hanff, Helene: Briefe aus New York


Sprecher: Lisa Bistrick. Dauer: 5 Stunden 11 Minuten.
Die Amerikanerin und Schriftstellerin Helen Hanff (1916-1997) erzählt von ihrer Stadt, über die sie nach vierzig Jahren immer noch ins Schwärmen gerät: New York City. Augenzwinkernd führt sie durch den Alltag und erzählt von Erlebnissen und den Menschen, welche ihr begegnen. Buch-Nr.: 53050.

Hanff, Helene: 84, Charing Cross Road - Eine Freundschaft in Briefen


Sprecher: Andrea Schunck. Dauer: 2 Stunden 25 Minuten.
Eine junge Bühnenschriftstellerin aus New York findet in einem Londoner Antiquariat die Quelle ihrer schwer zu beschaffenden Bücherwünsche. Was als Geschäftskorrespondenz beginnt, entwickelt sich zu einer langjährigen Brieffreundschaft und eine Allegorie auf die Lust des Lesens und die Leidenschaft des Lesers. Die amüsante wie berührende Geschichte von Hanff (1916-1997) und Frank Doel (Tod: 1969). Buch-Nr.: 53051.

Hendrix, Jimmy: Starting at Zero


Sprecher: Martin Nürnberger. Dauer: 7 Stunden .
Ein einzigartiges Selbstzeugnis liegt uns hier vor: Hendrix (1942-70) hinterließ eine Flut von Notizen, denn fast zwanghaft schrieb er auf alles, was ihm in die Finger kam: Hotelbriefpapier, Zettel, Zigarettenschachteln, Servietten. Aus diesem Material hat Hendrix´ langjähriger Freund und Historiker Peter Neal eine Textsammlung editiert, die sehr private Einblicke in das Leben des Stars gibt. Buch-Nr.: 52371.

Hennig, Falko; Weber, Robert: Ohne dich ist alles Staub - vergessene Liebesbriefe aus hundert Jahren


Sprecher: Lilly Friedrich, Heiner Hitz. Dauer: 8 Stunden 40 Minuten.
Sie hängen als Zettel an Haustüren, schlummern als Briefe und Tagebücher auf Dachböden, sie werden im Zorn zerrissen, landen im Altpapier, unbeachtet, vergessen - Dokumente der Liebe. Die beiden Herausgeber dieses Buches haben sie aufgelesen und zusammengetragen zu einer Geschichte der Liebe, die hundert Jahre umspannt: Von Feldpostbriefen aus dem Ersten Weltkrieg zu E-Mails von heute. Buch-Nr.: 52481.

Hershan, Stella: Der nackte Engel


Sprecher: Margarete Walde. Dauer: 9 Stunden 50 Minuten.
Mit siebzehn Jahren beginnt die Fürstin Katharina Pawlowna Bagration jenes kostbare Tagebuch zu schreiben, das ihr die große Zarin Katharina, geschenkt hat. Die Eintragungen, die sie macht, formen sich zur abenteuerlichen Geschichte einer großen Liebe zur Zeit des Wiener Kongresses. Aufgrund ihrer stets gewagten Dekolletees nannte man die Fürstin hinter vorgehaltenen Händen den "Nackten Engel". Buch-Nr.: 43466.

Kerer, Hilde: Ich war ein Blitzmädel - Frauenkameradschaft in der Wehrmacht


Sprecher: Margot Skofic. Dauer: 6 Stunden 46 Minuten.
Die Brixnerin Kerer (geb. 1919) wanderte 1940 ins Deutsche Reich aus und wurde zu einem sogenannten Blitzmädel, einer Nachrichtenhelferin der Wehrmacht. Ab 1943 fand sie sich mitten im Krieg zuerst in Russland und dann in Frankreich wieder. Die weibliche Kameradschaft nimmt in Kerers Erinnerungen eine zentrale Rolle ein, half ihr doch dieser Zusammenhalt, die Schrecken des Krieges durchzustehen. Buch-Nr.: 52821.

Kilty, Jerome [Hrsg.]: Geliebter Lügner


Sprecher: Gerda Prott, Karl Schuster. Dauer: 2 Stunden 1 Minute.
"Wir beide wollen Ihnen heute eine Liebesgeschichte erzählen, wie sie sich aus dem Briefwechsel ergibt, zwischen dem großen Dramatiker und Vegetarier Bernard Shaw und der fleischessenden Schauspielerin Beatrice Stella Campbell." So beginnt dieser berühmte, längst zum Klassiker gewordene Bühnendialog. Eine Komödie. Buch-Nr.: 42266.

Kmietsch, Clemens W.: Kreuzweg Afrika - Schicksal eines Arztes


Sprecher: Fritz Holy. Dauer: 13 Stunden 28 Minuten.
Tagebuchaufzeichnungen. Buch-Nr.: 42632.

Monroe, Marilyn: Tapfer lieben - ihre persönlichen Aufzeichnungen, Gedichte und Briefe


Sprecher: Oriana Schrage. Dauer: 6 Stunden .
Ein Zufallsfund brachte einmalige Aufzeichnungen ans Licht: Notizhefte, Briefe und Gedichte, die Marilyn Monroe von 1943 bis zu ihrem Tod 1962 verfasste. Sie zeigen die Hollywood-Ikone als belesene, warmherzige und witzige Frau, als gute Beobachterin ihrer selbst und anderer, eigener Schwierigkeiten und Fähigkeiten bewusst. Sie reflektiert über Beziehungen, Kindheit und Psychiatrieaufenthalt, etc. Buch-Nr.: 51911.

Nadolny, Isabella: Seehamer Tagebuch


Sprecher: Margret Schmidt-John. Dauer: 4 Stunden 11 Minuten.
Die humorvoll-nachdenklichen, klugen und pointenreichen Tagebuchnotizen von Mai 1961 bis Mai 1962 umfassen weniger die täglichen Ereignisse als vielmehr Reflexionen zu mehr oder weniger wichtigen Fragen und Problemen, von der politischen Weltlage über die zunehmende Motorisierung bis hin zum Gang in den Kosmetiksalon. Buch-Nr.: 51043.

Nin, Anaïs: Henry, June und ich - Intimes Tagebuch


Sprecher: Traute Furthner. Dauer: 10 Stunden 5 Minuten.
In diesen bisher unveröffentlichten intimen Aufzeichnungen beschreibt Anais Nin ihre leidenschaftliche Affäre mit Henry Miller und dessen Frau June im Paris des Jahres 1931. Sie schildert dieses Dreieck in seinen geistigen Höhenflügen wie in der körperlichen Suche nach neuen Erfahrungsgrenzen subtil und drastisch zugleich. Buch-Nr.: 42957.

Nin, Anaïs: Die Tagebücher der Anaïs Nin, Teil 2 - 1934 - 1939


Sprecher: Barbara Schachinger. Dauer: 15 Stunden 16 Minuten.
Der vorliegende Band enthält die Tagebuchaufzeichnungen der Schriftstellerin. Fortsetzung bildet 51871: Die Tagebücher der Anaïs Nin, Teil 3 - 1939-1944.. Buch-Nr.: 51870.

Nin, Anaïs: Die Tagebücher der Anaïs Nin, Teil 3 - 1939-1944


Sprecher: Elisabeth Arno. Dauer: 17 Stunden 14 Minuten.
Der vorliegende Band enthält Tagebuchaufzeichnungen der Autorin in den angeführten Jahren. Fortsetzung von 51870: Die Tagebücher der Anaïs Nin, Teil 2 - 1934 - 1939.. Buch-Nr.: 51871.

Pratolini, Vasco: Geheimes Tagebuch


Sprecher: Ernst Meister. Dauer: 3 Stunden 41 Minuten.
Autobiografischer Roman über die Beziehung des Autors (1913-1991) zu seinem Bruder Dante und dessen tragisches Ende. Buch-Nr.: 41328.

Reichhard, Egon [Hrsg.]: Tagebuch des Maschinisten Otto Krisch - Österreichisch-ungarische Nordpolexpedition 1872-1874


Sprecher: Herbert Pendl. Dauer: 6 Stunden 36 Minuten.
Ein Tagebuch, das in seiner Schlichtheit fasziniert und den beklemmenden Druck der Verlassenheit im hohen Norden erahnen lässt. Es wird nicht erzählt oder geschildert, sondern nüchtern aufgezeichnet: Man lebt unmittelbar mit. Buch-Nr.: 43847.

Riverbend: Bagdad Burning - Ein Tagebuch


Sprecher: Margot Skofic. Dauer: 17 Stunden 6 Minuten.
Unter dem Pseudonym "Riverbend" schreibt von Aug. 2003 bis Sept. 2004 eine junge Programmiererin aus Bagdad. Sie berichtet aus dem Alltag mit Stromausfällen, dem ständig griffbereiten Revolver, von der permanenten tödlichen Angst vor Razzien oder Überfällen. Sie informiert über dramatische Entwicklungen in einer Gesellschaft, in der Frauen zunehmend ihre Rechte verlieren, in der Anarchie herrscht. Buch-Nr.: 50218.

Romero, Oscar A.: In meiner Bedrängnis - Tagebuch eines Märtyrerbischofs ; 1978 - 1980


Sprecher: Christoph Pfeiffer. Dauer: 12 Stunden 58 Minuten.
Notizen des 1980 ermordeten Erzbischofs von San Salvador - ein bewegendes Zeugnis der Lebens-Situation der Menschen in Lateinamerika. Oscar Romero trat für soziale Gerechtigkeit und politische Reformen ein und galt als Verfechter der Theologie der Befreiung. Damit stellte er sich in Opposition zur damaligen Militärdiktatur in El Salvador. Nach seiner Ermordung kam es zu einem Bürgerkrieg im Land. Buch-Nr.: 53184.

Rüegg, Kathrin: Nach jedem Winter kommt ein Sommer


Sprecher: Kathrin Rüegg. Dauer: 4 Stunden .
Wieder mit einer großen Portion Fröhlichkeit und Zuversicht schildert Kathrin Rüegg das Leben im Winter im abgelegenen Tessiner Tal. Wenn es nachts einen halben Meter Neuschnee gibt, dann heißt es morgens zur Schneeschaufel greifen - und wehe dem, der im Herbst nicht dafür gesorgt hat, dass genügend Sand da ist, um die Wege abzustreuen. Buch-Nr.: 41743.

Sackville-West, Vita: Sissinghurst - Portrait eines Gartens


Sprecher: Andrea Schunck. Dauer: 3 Stunden 30 Minuten.
An Hand von Briefen und Tagebuchnotizen entwirft die Herausgeberin (1892-1962) ein Porträt des berühmten Gartens in Kent, das zugleich ein Porträt der Ehe zwischen Vita Sackville-West und Harold Nicolson (1886-1968) ist. Buch-Nr.: 53045.

Sciascia, Leonardo: Schwarz auf Schwarz


Sprecher: Gerhard Karzel. Dauer: 11 Stunden 10 Minuten.
Dieses Tagebuch aus den Jahren 1969 - 1979 gibt detailliert Aufschluss über das Denken Leonardo Sciascias. Auch die psychologische Entwicklung seines Werkes wird hier zugänglich. Buch-Nr.: 45019.

Tamaro, Susanna: Geh, wohin dein Herz dich trägt


Sprecher: Angelika Seyfrid. Dauer: 5 Stunden 10 Minuten.
Ein liebevolles Brieftagebuch einer Großmutter an die Enkelin, die aus der Enge der Familienzwänge nach Amerika geflohen ist. Schöne und schmerzliche Erinnerungen verewigt dieses mit der Weisheit des Alters geschriebene Vermächtnis. Buch-Nr.: 50935.

Traill, Catherine Parr: Briefe aus den Wäldern Kanadas


Sprecher: Käte Koch. Dauer: 9 Stunden 38 Minuten.
1832 betritt eine junge Frau kanadischen Boden, um zusammen mit ihrem Mann in den noch undurchdringlichen Wäldern einen Neubeginn zu wagen. Sie schildert die beschwerliche Reise, kommt mit Cholera in Berührung mit enttäuschten Auswanderern und Indianern. Buch-Nr.: 50540.

Turkovic, Milan: Hast du Töne! - Ein musikalisches Tagebuch


Sprecher: Günther Bahr. Dauer: 5 Stunden 27 Minuten.
In diesem musikalischen Tagebuch spricht der Autor in unterhaltsamer Weise über vielerlei Themen, die den Alltag eines weitgereisten Profimusikers prägen. Von Konzertreisen, Proben, Zusammenarbeit mit Musikern und Dirigenten, von den zeitgeistigen Hörgewohnheiten und noch vielem Mehr ist die Rede. Buch-Nr.: 50194.

Xadow, Christian: Whisky, Haut und Serum - Aus dem Tagebuch eines Schiffsarztes


Sprecher: Karl Kraus. Dauer: 12 Stunden 49 Minuten.
Dieses Buch ist ein Denkmal für die inzwischen bei uns ausgestorbene Gattung des kombinierten Fracht- und Fahrgastschiffes, deren jedes laut Gesetz einen Doktor an Bord haben musste. Das Buch ist mehr als ein gelungener Cocktail von Seefahrtreportage, Mediziner-Enzyklopädie und Ratgeber für Weltreisende. Buch-Nr.: 42017.
1   2   3   4   5   6   7   8   9   ...   153


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©anasahife.org 2016
rəhbərliyinə müraciət