Ana səhifə

Musterausschreibungstext für Hoesch isowand vario firetec Wandpaneele


Yüklə 126.08 Kb.
tarix04.05.2016
ölçüsü126.08 Kb.

Musterausschreibungstext für Hoesch isowand vario FIREtec Wandpaneele




ZTV – zusätzliche technische Vertragsbedingungen
Leistungsverzeichnis für Wandsysteme mit Hoesch isowand varioFIREtec.
Hersteller: Hoesch Bausysteme GmbH (ISO 9001 zertifiziert)
Name des Bauvorhabens: …………………………………………………………………………………….

1. Allgemeine Hinweise
Gegenstand der Ausschreibung ist die Lieferung und die Montage von Sandwichwandelementen mit Polyisocyanuratkern (PIR) des Typs Hoesch isowand vario FIREtec als wärmegedämmtes Wandsystem, ausgenommen für Kühlzellen und Kühlhäuser, und alle weiteren Leistungen, die für eine sach- und fachgerechte Ausführung erforderlich sind.
Grundlage des Angebots sind die als Anlage beigefügten Unterlagen wie Ausschreibungen, Zeichnungen, Detailskizzen usw.

................................................................................................................................................................

................................................................................................................................................................
Lieferungen und Leistungen, die nach Ansicht des Bieters erforderlich, jedoch im Leistungsverzeichnis nicht oder nur unvollständig enthalten sind, sind in einem Zusatzangebot zu erfassen und einzureichen.
Strom, Wasser und sanitäre Anlagen werden vom Bauherrn unentgeltlich gestellt. Für das Lagern von Baumaterial wird ausreichend Lagerplatz an der Einbaustelle zur Verfügung gestellt. Im Bereich der Einbaustelle ist ein ausreichend tragfähiger, horizontal ebener Untergrund vorhanden.
Besonderheiten:

................................................................................................................................................................

................................................................................................................................................................

Die Baustellenadresse lautet:


................................................................................................................................................................

................................................................................................................................................................

................................................................................................................................................................


Der Zugang zur Baustelle erfolgt über....................................................................................................

................................................................................................................................................................

Art und Beschaffenheit des Untergrundes lassen das Befahren mit Sattel- und Gliederzügen (40 t) sowie Autokran zu. Die Baustelle ist von ................. Seiten zugänglich.
Besonderheiten und Erschwernisse:

............................................................................................................................................................


Bei Rückfragen zu technischen und konstruktiven Belangen erteilt Auskunft:

.................................................... Telefon:...........................................Telefax:...................................



2. Allgemeine Bemessungsgrundlagen für das Bauvorhaben
Es handelt sich um die Wände einer (z. B. Lager- und Fertigungshalle)

................................................................................................................................................................

bestehend aus Hoesch isowand vario FIREtec Wandpaneelen, eingestuft als

„sehr begrenzter Beitrag zum Brand“, B-s2,d0 gemäß EN 13501-1.


Es werden für die Wände dieses Bauvorhabens folgende Feuerwiderstandsklassen gem. DIN 4102 oder EN 13501-2 gefordert (Mehrfachnennungen in Abhängigkeit vom Gebäudebereich möglich):

nach EN 13501-2  LPCB 1181

 EI 15  ……….  FM Global Standard 4880


  • EI 20  ……….

 ……….

 keine
Verlegerichtung:  vertikal

 horizontal
Unterkonstruktion:  Stahl,

 warmgewalzte Profile, Stahlsorte S ………., Profil ……….

 kaltgewalzte Profile, Stahlsorte S …………, Blechdicke ………mm

 Holz, Güteklasse ………..

 Holzleimkonstruktion

 Stahlbeton, Typ ……………



  • mit eingelassener Befestigungsschiene, Typ; ………

Gebäudeabmessung Länge: ..........m

Breite: ..........m

Traufhöhe: ..........m

Attikahöhe: ..........m

Firsthöhe: ..........m

 Windlasten nach DIN 1055, Teil 4:

 geschlossener Baukörper

 offener Baukörper
 Windlasten nach EN 1991-1-4 (EC 1)

Böengeschwindigkeitsdruck qp =…….……kN/m²

 geschlossener Baukörper

 offener Baukörper


oder nach Kundenvorgabe (Windlastangaben als Anlage beifügen).
Vorgesehene Rauminnentemperatur: Sommer .............°C

Winter .............°C


Relative Luftfeuchte (max.) Halleninneres: ..................%
Der Korrosionsschutz der Sandwichelemente muss DIN 55634 oder EN 10169 und den Zulassungsbestimmungen (z.B. Z30.11-30) entsprechen. Mehrschicht-Überzüge müssen EN 508-1 entsprechen.
Durch das CE-Kennzeichen gem. EN 14509 wird nachgewiesen, dass das gewählte Korrosionsschutzsystem den Anforderungen der DIN 55634 oder EN 10169 entspricht und die für dieses Korrosionsschutzsystem festgelegten Eigenschaften eingehalten werden.
Weiter detaillierte Angaben zur Bemessung und Produktbeschreibung werden unter den jeweiligen Einzelpositionen gemacht.

3. Technische Vorschriften
Für die Ausführung gelten die Bestimmungen dieses Leistungsverzeichnisses, die allgemeinen technischen Vorschriften der VOB, der einschlägigen Normen soweit sie die Leistungen betreffen, bauaufsichtlich eingeführte Richtlinien, behördliche Vorschriften, Verbandsrichtlinien und Verarbeitungsrichtlinien der Bauteil-, bzw. Werkstoffhersteller in der jeweils gültigen Fassung. Verwiesen wird insbesondere auf:
VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV)

DIN 1055 - 3 Lastannahmen für Bauten, Verkehrslasten

DIN 1055 - 4 Lastannahmen für Bauten, Verkehrslasten, Windlasten bei nicht schwingungsanfälligen Bauwerken

DIN 1055 - 5 Lastannahmen für Bauten, Verkehrslasten, Schnee- und Eislast

DIN EN 1991-1-4 Einwirkung auf Tragwerke, Windlasten

DIN 4102 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen

DIN 4420 - 1 Arbeits- und Schutzgerüste; Allgemeine Regelungen; Sicherheitstechnische Anforderungen, Prüfungen

DIN 4420 - 2 Arbeits- und Schutzgerüste; Leitergerüste; Sicherheitstechnische Anforderungen

DIN 4420 - 3 Arbeits- und Schutzgerüste; Gerüstbauarten, ausgenommen Leiter- und Sy­stemgerüste; Sicherheitstechnische Anforderungen und Regelausführungen

DIN 4420 - 4 Arbeits- und Schutzgerüste aus vorgefertigten Bauteilen (Systemgerüste); Werkstoffe, Gerüstbauteile, Abmessungen, Lastannahmen und sicherheits­technische Anforderungen

DIN 4422 – 1 Fahrbare Arbeitsbühnen (Fahrgerüste) aus vorgefertigten Bauteilen; Werk­stoffe, Gerüstbauteile, Maße, Lastannahmen und sicherheitstechnische An­forderung

DIN EN 10169–1, 2, 3 Kontinuierlich organisch beschichtete Flacherzeugnisse aus Stahl

DIN EN ISO 12944-1 Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Beschichtungssysteme,
Allgemeines, Begriffe, Korrosionsbelastungen

DIN EN ISO 12944-2 Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Beschichtungssysteme,


Einteilung der Umgebungsbedingungen

DIN EN ISO 12944-5 Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Beschichtungen und Überzüge,

Beschichtungsstoffe und Schutzsysteme

DIN EN 13501 - 1,2 Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten

DIN EN 14509 Selbsttragende Sandwich-Elemente mit beidseitigen Metalldeckschichten

DIN 18201 Toleranzen im Bauwesen, Begriffe, Grundsätze, Anwendung, Prüfung

DIN 18202 Toleranzen im Hochbau, Bauwerke

DIN 18203 - 2 Toleranzen im Hochbau, vorgefertigte Teile aus Stahl DIN EN ISO 12944

DIN 18230 Baulicher Brandschutz im Industriebau

DIN 18299 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art

DIN 18338 Dachdeckungs- und Dachdichtungsarbeiten

DIN 55634 Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Beschichtungen und Überzüge,

Korrosionsschutz von tragenden dünnwandigen Bauteilen

DIN 9001 Qualitätsmanagementsysteme


Öffentlich-rechtliche Bauvorschriften
Bauaufsichtliche Zulassung für Verbindungselemente zur Verwendung bei Konstruktionen mit „Kaltprofilen“ aus Stahlblech, insbesondere mit Stahlprofiltafeln, Zulassung Nr. Z-14.1-4 und jeweils die entspr. Europäische technische Zulassung ETA 04/0101

Bauaufsichtliche Zulassung für Verbindungselemente zur Verwendung bei Konstruktionen mit Sandwichbauteilen, Zulassung Nr. Z-14.4-407.

Unfallverhütungsvorschriften - Bauberufsgenossenschaft

Allgemeine Vorschriften VBG 1

Bauarbeiten VBG 37

Regeln für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Montage von Profiltafeln, Berufsgenossenschaft ZH/1/166

Leitern und Tritte VBG 74

IFBS-Richtlinie für die Montage von Stahlprofiltafeln für Dach-, Wand- und Deckenkonstruktionen

Verarbeitungsrichtlinie des Herstellers für das vorgesehene Stahl-PUR-Sandwichelement.



Pos.

Menge

Gegenstand/Leistung

Preis je

Einheit


[€]

Betrag
[€]







Wandpaneele
Die „zusätzlichen technischen Vertragsbedingungen“ mit den Unterpunkten 1 bis 3 sind Bestandteil dieser Ausschreibung. Die gesetzlich vorgeschriebenen sicherheitstechnischen Einrichtungen für die Montage der Stahl-PIR-Sandwichelemente sind im Leistungsverzeichnis „Sicherheitstechnische Einrichtungen“ gesondert erfasst. Die nachfolgenden Positionen gelten für das (die) Gebäudeteil(e):

……………………………………………………………………….








......

..........


Hoesch isowand vario FIREtec Sandwichelement, bestehend aus einer
äußeren und einer inneren Stahl-Deckschale, die über einen
wärmedämmenden, schwer entflammbaren PIR-Dämmstoffkern schubsteif miteinander verbunden und verdeckt befestigt sind.
Die Hoesch isowand vario FIREtec ist mit den folgenden techn. Bestimmungen konform: DIN EN 14509,
 liefern ab Werk
 liefern frei Baustelle
 incl. Montage, sowie erforderlichen Befestigungs-
mitteln auf vorhandener Unterkonstruktion aus
.................................
(gemäß Abs. 2 der technischen Vorbemerkungen)
Materialdicken der Stahl-Deckschalen (Standard)

Außenseite: Innenseite:

 t = 0,50 mm  t = 0,50 mm


 t = 0,60 mm  t = 0,60 mm
 t = 0,75 mm  t = …………  t = …………
Bei Sondermaterialdicken Lieferzeiten und –mengen auf Anfrage.

Korrosionsschutz:

- Sichtseite der äußeren Deckschale: (gem. DIN 55634 und


DIN EN 10169)
- Korrosionsbeständigkeitskategorie: RC ….. RUV …..
- Sichtseite der inneren Deckschale: (gem. DIN 55634 und
DIN EN 10169)
- Korrosionsschutzklasse: CPI …..
- gewünschte Schutzzeit:  L,  M,  K

Die Oberflächen der Stahl-Deckschalen sind durch den hoch­wertigen metallischen Überzug ZM Ecoprotect oder gleichwertige Schutzsysteme nach DIN 10346 bzw. SEWO22 korrosionsgeschützt. Zusätzlich wird beidseitig eine organische Bandbeschichtung gem. DIN 55 634, aufgebracht.






...........





Pos.

Menge

Gegenstand/Leistung

Preis je

Einheit


[€]

Betrag
[€]







Gewähltes Beschichtungssystem Farbton:

Außenseite:

Standard:  PLADUR®-SP .....................


 PLADUR®-PVDF .....................

Sonder:  PLADUR®-Relief .....................


 PLADUR®-Relief iceCrystal .....................
 PLADUR®-Relief stone .....................
 PLADUR®-Wrinkle .....................
 PLADUR®-Pearleffect PLUS .....................
 ReflectionsOne® .....................
 ReflectionsZinc® .....................
 PVDF-3-4 Schicht .....................
 Pladur L (Antigraffiti) .....................
 SP-Dickschicht (Plastisolersatz).....................
 ..................... .....................

Innenseite:

Standard:  PLADUR®-DU RAL 9002


 PLADUR®-SP .....................

Sonder:  PLADUR® Agro 3 .....................


 ..................... .....................

Bei Sonderbeschichtungen Lieferzeiten und –mengen auf Anfrage.



Oberflächenprofilierung
Deckschale außen (A-Seite):
 microprofiliert (M)
 V-profiliert (V)

 liniert (L)


Deckschale innen (B-Seite):
 liniert (L)

Die Auslieferung der Elemente erfolgt in handelsüblicher

Verpackung mit der  B-Seite nach oben

 A-Seite nach oben

(ausgenommen sind das jeweils oberste und unterste Element eines jeden Paketes).
Die Abdichtung der Längsstöße erfolgt durch werkseitig eingebaute Dichtungsbänder.

Elementdicke:

 d = 60 mm  d = 80 mm  d = 100 mm

 d = 120 mm  d = 140 mm
U-Wert: .............W/m²K










Pos.

Menge

Gegenstand/Leistung

Preis je

Einheit


[€]

Betrag
[€]






Das Sandwichelement Hoesch isowand vario FIREtec


(Hersteller: Hoesch Bausysteme GmbH,

ISO 9001 zertifiziert) hat folgende Eigenschaften:

a) Brandverhalten:

B-s2,d0

(sehr begrenzter Beitrag zum Brand, gem. EN 13501-1)

b) Außenwand:

EI 15-ef (i←o) (gem. EN 13501-2)

EI 30-ef (i←o) (gem. EN 13501-2)
EW 20-ef (i←o) (gem. EN 13501-2)

EW 30-ef (i←o) (gem. EN 13501-2)

EI 15 (i←o) (gem. EN 13501-2)

EI 20 (i←o) (gem. EN 13501-2)

EW 30 (i←o) (gem. EN 13501-2)

EW 60 (i←o) (gem. EN 13501-2)


…………. (gem. EN 13501-2)

c) Trennwand:

EI 15 (gem. EN 13501-2)

El 20 (gem. EN 13501-2)


EW 30 (gem. EN 13501-2)
EW 60 (gem. EN 13501-2)

…………. (gem. EN 13501-2)


Die isowand vario FIREtec Sandwichelemente entsprechen dem FM Approvals Versicherungsstandard 4880, LPCB 1181 Certificationsnummer 657a und der VKF guideline (Brandschutz).


Hinweis
Aus der geforderten Feuerwiderstandsklasse ergeben sich der Dämmstofftyp, die erforderliche Elementdicke und Deckschalen­dicke. Hierbei ist die vorgesehene Verlegeart vertikal / horizontal zu beachten. Siehe: „Hoesch isowand vario FIREtec “ - Technische Informationen Feuerwiderstandsklassen

















Statisches System:
Die Verlegung der montagefertigen Elemente erfolgt:

horizontal auf den vorh. Stützen, Abstand ............... m

vertikal auf den vorh. Riegeln, Abstand ............... m
 Einfeldträger  Zweifeldträger  Dreifeldträger
 Vierfeldträger  ......-feldträger
Kragarm,  oben: ………..……m
 unten: …………..…m
oder Skizzen (beiliegend als Anlage)

Endauflagerbreite: Zwischenauflagerbreite:
  40 mm   60 mm
 ...........mm  ............mm

Die Wandbekleidung ist ausgelegt für eine Belastung durch Wind und Temperatur gemäß den Angaben in den technischen Vorbemerkungen, Abs. 2. (Allgemeine Bemessungsgrundlagen für das Bauvorhaben, Windlasten).

Die Befestigung der Elemente auf der bauseitigen Unterkonstruk­tion erfolgt verdeckt mit Lastverteilungsplatte (nach Statik)

Best.Nr.: Z43-141 / Z43-142. Die Unterkonstruktion

hat der geforderten Feuerwiderstandsklasse zu entsprechen.

Die vorbeschriebene Wandverkleidung einschließlich aller erforderlichen Befestigungsmaterialien frei Baustelle liefern und auf der bauseitigen Unterkonstruktion nach der Hoesch Bausysteme GmbH -Montageempfehlung (InfoNr.2.4.8) und den Fachregeln des IFBS montieren.














Pos.

Menge

Gegenstand/Leistung

Preis je

Einheit


[€]

Betrag
[€]



Lfd m

Querstoß - Horizontalverlegung


Querstoßausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:

  • Alu-Fugenleiste Best.-Nr.: Z43-021

    + KS-Dichtung Best.-Nr.: Z73-021

  • Alu-Fugenleiste Best.-Nr.: Z43-051

    + Dichtband Best.-Nr.: Z70-B01

  • Alu-Abdeckleiste Best.-Nr.: Z73-011

  • PE-Schaumstreifen Best.-Nr.: Z43-071

Die Aluminium-Teile sind

 spritzlackiert

 pulverbeschichtet


Farbton .....................
Beidseitig des Querstosses sind zwischen Element und
Unterkonstruktion Dichtbänder Best.-Nr.: Z70-B02 einzubauen.
einschließlich aller erforderlichen Kleinteile, Dicht- und Befestigungsmaterialien, liefern und montieren.









Lfd m

Fußpunkt - Vertikalverlegung


Fußpunktausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:

  1. Horizontalverwahrung Best.-Nr.: K40-08...

im Farbton der Paneele beschichtet

  1. Sockelprofil Best.-Nr.: K43-02…

(Empfohlen zur einfacheren Montage)
einschließlich aller erforderlichen Dicht- und Befestigungsmaterialien liefern und montieren.









Fußpunkt - Horizontalverlegung


Fußpunktausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:

  1. Sockelprofil Best.-Nr.: K43-06…



einschließlich aller erforderlichen Dicht- und Befestigungsmaterialien liefern und montieren.










Lfd m

Außen- / Innenecke (Vertikal- und Horizontalverlegung)


Eckausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:

  1. Aussenecke Best.-Nr.: K40-11...

  2. Innenecke Best.-Nr.: K40-09...

jeweils im Farbton der Paneele beschichtet
einschließlich aller erforderlichen Dicht- und Befestigungsmittel liefern und montieren.







Pos.

Menge

Gegenstand/Leistung


Preis je

Einheit


[€]

Betrag
[€]



Lfd m

Außen- / Innenecke als Sandwichelement (Vertikalverlegung)


Eckausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:

  1. Gebogene Außenecke, Normalstück Best.-Nr.: A01

  2. Gebogene Außenecke, Ergänzungsstück Best.-Nr.: A02

  3. 90° Außenecke, Normalstück Best.-Nr.: A03

  4. 90° Außenecke, Ergänzungsstück Best.-Nr.: A04

  5. 45° Außenecke, Normalstück Best.-Nr.: A05

  6. 45° Außenecke, Ergänzungsstück Best.-Nr.: A06

  7. 90° Innenecke, Normalstück Best.-Nr.: A07

  8. 90° Innenecke, Ergänzungsstück Best.-Nr.: A08

einschließlich aller erforderlichen Dicht- und Befestigungsmittel liefern und montieren.











Lfd m

Außen- / Innenecke als Sandwichelement (Horizontallverlegung)


Eckausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:

  1. 90° Außenecke Best.-Nr.: A12

  2. 45° Außenecke Best.-Nr.: A13

  3. 90° Innenecke Best.-Nr.: A14

einschließlich aller erforderlichen Dicht- und Befestigungsmittel liefern und montieren.











Lfd m

Attika (Vertikal- und Horizontalverlegung)

Attikaausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:


  1. Attikakappe Best.-Nr.: K40-13... oder K40-12…

  2. Attikahalter Best.-Nr.: K70-08...

jeweils im Farbton der Paneele beschichtet

einschließlich aller erforderlichen Dicht- und Befestigungs-

mittel liefern und montieren.
Die Rückseite der Paneele ist ausreichend mit Dämmung zu versehen und entsprechend mit dem Dach wasserdicht abzuschließen.










Lfd m

Attika als Sandwichelement (Vertikalverlegung)

Attikaausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:


  1. Gebogene Attika Best.-Nr.: A09

  2. Abgeknickte Attika Best.-Nr.: A10

(Montagerichtung beachten)

  1. Abgeknickte Attika Best.-Nr.: A11

(Montagerichtung beachten)

  1. Abgeknickte Attika, Eckstück 90° Best.-Nr.: A18

einschließlich aller erforderlichen Dicht- und Befestigungs-

mittel liefern und montieren.







Pos.

Menge

Gegenstand/Leistung


Preis je

Einheit


[€]

Betrag
[€]



Lfd m

Attika als Sandwichelement (Horizontalverlegung)

Attikaausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:


  1. Abgeknickte Attika Best.-Nr.: A15

  2. Dachrandprofil Best.-Nr.: A16

  3. Gebogene Attika Best.-Nr.: A17

einschließlich aller erforderlichen Dicht- und Befestigungs-

mittel liefern und montieren.










Lfd m

Ortgang (Vertikal- und Horizontalverlegung)

Ortgangausbildung gem. Hoesch Bausysteme GmbH
Detail, bestehend aus:


  1. Ortgangprofil Best.-Nr.: K40-035

  2. Ortganghalter Best.-Nr.: K70-031

jeweils im Farbton der Paneele beschichtet

einschließlich aller erforderlichen Dicht- und Befestigungs-



mittel liefern und montieren.









Hoesch Bausysteme GmbH Seite: /10
Stand: 06/2012


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©anasahife.org 2016
rəhbərliyinə müraciət